Ich komme aus dem Land der Berge und der Seen

aus Kärnten, 1958 erblickte ich als ältestes von sechs Geschwistern in Villach das Licht der Welt, in Paternion-Feistritz habe ich Volks- und Hauptschule besucht, die Matura machte ich 1977 an der Handelsakademie Villach, um dann mit 19 in die Welt zu ziehen ... gelandet bin ich im westlichsten Zipfel Österreichs, in Feldkirch, seither lebe und arbeite ich in Vorarlberg, wo es auch wieder Berge gibt und den Bodensee, zum Studieren zog es mich nach Innsbruck, Wien und Deutschland, ich lernte meinen Mann Winfried kennen, mit dem ich seit 1981 verheiratet bin, unsere Tochter Ina wurde geboren, und als 2011 klein Emil auf die Welt kam, wurde ich begeisterte Großmutter.

Mich und meine Arbeit lebe ich nach eigenen Maßstäben

Von Beruf bin ich Psychologin, Psychotherapeutin und Steuerexpertin. Ich sehe in viele familiäre und ökonomische Lebenswelten hinein. Dabei fällt mir auf: Konstruktive Beziehungsgefüge geraten zusehends unter Druck. In Partnerschaften, am Arbeitsplatz, in der Gesellschaft insgesamt. Das Verrückte an unserer Gesellschaft heute ist, dass wir uns immer öfter als unwirksam, gar sinnlos in unseren Anstrengungen erleben. Warum das so ist, und was dazu führt, will ich herausfinden und verstehen. Deshalb leuchte ich auch regelmäßig meine eigenen blinden Flecken aus und versuche über den Tellerrand hinaus zu schauen, um die Person im Blick zu haben, die ich bin. Nur so kann ich anderen Menschen helfen. Der rote Faden, der mich in meinem Tun leitet: Ich weiß, wer ich bin und was ich will.