Was ist Psychodrama?

Das Psychodrama (nach Jacob L. Moreno) ist eine therapeutische Methode. Ziel der Methode ist die Entfaltung und Erhaltung der Spontaneität und Kreativität des Handelns. Anders gesagt: In der psychodramatischen Arbeit werden kreative Impulse geweckt. Selbststeuerungskräfte werden gestärkt, um in herausfordernden Situationen souverän und eigenverantwortlich handeln zu können. Es geht darum, Regie im eigenen Leben zu führen und auf Basis eines gesunden Ich-Empfindens Beziehungen zu gestalten. Für die praktische Arbeit ist das Prinzip der Begegnung von zentraler Bedeutung. Begegnung löst Flow-Effekte aus, wirkt mental erfrischend und verständnisfördernd. Spontanes und kreatives Handeln wird verstanden als angemessenes Handeln in Verantwortlichkeit für sich selbst, für die Mitmenschen, für die menschliche Gemeinschaft insgesamt, für den gesamten Kosmos.

 

Begegnung geschieht in Beziehungen

Beziehungen können verflixt kompliziert sein. Nicht immer hilft es, entgegen kommend und kompromissbereit zu sein. Wenn Konflikte eskalieren und die Gegensteuerung nicht mehr klappen will, entsteht enormer Stress. Körperreaktionen und Gefühle können nicht mehr zugeordnet werde,  Körperfunktionen entgleisen, Betroffene reagieren unpassend  und unangemessen, ohne dies beeinflussen zu können. In solchen Situationen braucht es vor allem Verständnis für sich selbst und einen liebevollen Blick auf die eigene Person. Weil alles wirkliche Leben Begegnung ist (vgl. Moreno), geht es darum, den Weg dahin zu finden und in einem ersten Schritt mit den eigenen verletzten Anteilen in Kontakt zu kommen. 

 

Was heilend wirken kann

Fühlen und Spüren. Damit wird die psychische Entwicklung gefördert. Die einfühlsame Begegnung mit der Wirklichkeit der eigenen Psyche lässt die Liebe wieder frei fließen, wir können uns  selbst und anderen Menschen  wieder nahe sein. Tiefe und befreiende Einsichten können sich einstellen, Symptome und Beschwerden gehen zurück.

 

Interview mit Jutta Fürst

 

Zerka Moreno bei der Arbeit

Download
Zerka Moreno - ein Nachruf von Michael Schacht
Zerka Nachruf_12.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 98.6 KB